Störtebeker

Spektakel mit Tanz Theater und Musik

Im Sommer 2022 soll im Verdener Allerpark unter freiem Himmel ein Theaterspektakel aufgeführt werden. Die Teilnehmer:innen aus acht Gruppen werden professionell angeleitet und verwandeln sich so zu Darsteller:innen, bauen Bühnenbild, Kostüme und Ausstattung oder helfen tatkräftig bei der Umsetzung mit. Nach einem ersten Treffen aller Aktuer:innen bei einer gemeinschaftlichen Auftaktveranstaltung im Frühjahr, beginnen die Einzelproben für die teilnehmenden Gruppen. Währenddessen sind regelmäße Austauschtreffen und gegenseitige Besuche der Teilnehmer:innen geplant. So bleiben alle in Kontakt und können die Arbeit der „anderen“ sehen und sich so besser mit dem Projekt identifizieren. Alle Gruppen werden kurz vor der Premiere wird in einer Hauptprobe zum ersten Mal unter Originalbedingungen aufgeführt. Schließlich dürfen bei der finalen, großen Aufführung alle Agierenden ihr Können auf der Bühne präsentieren, wobei die Zuschauer:innen regelmäßig dazu animiert werden, Teil des Geschehens durch Tanz und Gesang zu werden. Wegen der pandemiebedingten Umstände wird ein rein digitales Produkt als Alternative von Beginn an mitgedacht. Die Aufführung enthält Elemente aus Tanz, Gesang und Sprechtheater, die von der künstlerischen Leitung in Zusammenarbeit mit den Teilnehmenden entwickelt und zu einer Gesamtpräsentation zusammengeführt werden. Zudem werden die die Proben von einem Medienkünstler begleitet, der einen Dokumentarfilm zur Produktion erstellt. Im Anschluss an das Projekt soll dieser öffentlich in einem „Schlussakkord“ aufgeführt werden. Eine Fotodokumentation macht ebenfalls den Projektweg sichtbar. Film und Fotodokumentation bekommen die Teilnehmergruppen als Dankeschön und Erinnerung.

 

Ein Projekt vom Tintenklecks e.V. Verden in Kooperation mit dem Tanzwerk Bremen e.V., dem Freizeitdienst der Lebenshilfe Verden, dem Waldheim Cluvenhagen und dem Arbeitskreis Down Syndrom

 

 


Gefördert von